Neuigkeiten vom Zweckverband „Chemnitztalradweg“

Neuigkeiten vom Zweckverband „Chemnitztalradweg“

Was lange währt, wird endlich gut. Ein Spruch, der sicherlich nicht selten bei (unerwartet) umfangreichen Projekten Anwendung findet, die schließlich erfolgreich abgeschlossen werden konnten. So sollte es scheinbar auch beim Logo des Zweckverbandes „Chemnitztalradweg“ sein, welches ich Ihnen nun zwar mit etwas Verspätung, aber mehr noch mit großer Überzeugung präsentieren kann.

Logo CTRW

Mit Blick auf das finale Ergebnis könnte ich durchaus verstehen, wenn behauptet wird, dass die Komplexität des Prozesses, wenn überhaupt, nur schwer erkennbar hervorgeht –

Wenn da nicht die vielen Korrekturschleifen zwischen dem Zweckverband und der Leipziger Klickkomplizen GmbH gewesen wären. Wie viele andere Möglichkeiten hätte es allein von ähnlicher Form- und Farbsprache noch gegeben? Richtig, Unzählige.

Angefangen bei der Motivwahl, für die Stefan Beckert‘s Siegerentwurf aus dem Logowettbewerb den inhaltlichen Anstoß gegeben hat, sowie deren graphische Umsetzung. Die Charakteristik der Linienführung, das harmonische Zusammenspiel der Farben, der Einklang mit dem erlebbaren Radweg, die optische Gefahr, die von zu vielen scharfen Kanten ausgeht… Entsprechend wurde sehr viel ausprobiert, bevor sich ein Konsens in Bezug auf das Logo abzuzeichnen begann, in welchem letztlich der entscheidendste Wert des Radwegs modern und zeitgemäß verpackt werden konnte: Die bewundernswerte, flussnahe Natur.

Wie beinahe alles kann auch unser Logo nach persönlichem Gefühl beurteilt werden. Daher ist nur logisch, dass das Ergebnis nicht jedermanns Zustimmung erfahren wird. Ich hoffe trotzdem, dass Sie die schönen Seiten unseres Chemnitztalradweges darin wiedererkennen und verweise damit auf all das, was im Zuge des Logos als Fundament für Corporate Design und Website mit Spannung erwartet werden darf.

Im Gegensatz zum Logo sind eine Umfrage und die sich aus Zahlen ergebenden Erkenntnisse keine Empfindungssache, sondern handfest. So hat der Zweckverband „Chemnitztalradweg“ im Rahmen des Umsetzungsmanagements zur touristischen Erschließung des Radwegs Vorstellungen und Ideen zahlreicher Menschen in Erfahrung bringen können.

Die teils sehr detailreichen Aussagen der 203 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erlaubten einen umfassenden Einblick in die Mediennutzung als auch Erwartungshaltungen gegenüber dem Einbezug der umliegenden Region hinsichtlich Gastronomie, Kultur- und Freizeitangeboten als auch einer grundlegenden, touristischen Infrastruktur. Besonders hat mich gefreut, dass viele Teilnehmer die Chance nutzten, sich auch mit ihren Wünschen gänzlich unbefangen mitzuteilen. Dazu konnten beispielsweise in Bezug auf Sicherheit, Ruheplätze und Beschilderungen identische Meinungsbilder festgestellt werden.

Ich bin überzeugt, dass die Umfrage zukünftig zur Weiterentwicklung des Radwegs als nützliche Orientierungshilfe herangezogen werden kann. Dazu bedanke ich mich herzlich bei allen, die mitgemacht haben, für den tollen Input. Auch weiterhin freue ich mich über Lob, Kritik und Anfragen aller Art:

https://chemnitztalradweg.de/kontakt/

Bleiben Sie gesund und vor allem in Bewegung.

Benjamin Schreiter

Projektmanager

Kommentare sind geschlossen.